Musik: Musischer Zweig

Die ganze Welt der Musik

Die ganze Welt der Musik

 

Seit der Einführung im Schuljahr 2009/10 hat der Musische Zweig alle Klassenstufen durchlaufen und ist zu stattlicher Größe angewachsen. Über all die Jahre zeigt sich eine kontinuierliche Nachfrage. Etwa ein Viertel jedes Jahrgangs entscheidet sich für diesen Zweig.

Inzwischen ist das instrumentale Unterrichtsangebot an der Schule breit gefächert und es gelingt zunehmend Schüler und Schülerinnen für "seltene" Instrumente zu begeistern. Gerade sie sind für die vielen Instrumentalensembles eine große Bereicherung.

 


Instrumentalunterricht

Wegweiser zur Instrumentenwahl

Im musischen Zweig gehört ab der 5. Klasse das Erlernen eines Instruments zu den Anforderungen. Vorkenntnisse sind dabei nicht erforderlich. Von der 5. bis zur 10. Jahrgangsstufe soll ein kontinuierlicher Fortschritt am Instrument erkennbar sein, also ein bestimmtes Klassenniveau erreicht werden.

Das Angebot, von  Musiklehrern  in den Räumen des Gymnasiums unterrichtet zu werden, erstreckt sich auf die Instrumente Trompete, Posaune, Klarinette, Querflöte, Saxophon, Horn, Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Orgel.

Die SchülerInnen aller Zweige haben die Möglichkeit Wahlunterricht in den Instrumenten Violine und Violoncello sowie  Privatunterricht in den anderen Instrumenten zu erhalten.

Für Anfänger stehen in gewissem Umfang Leihinstrumente zur Verfügung.

Aufbauend auf die instrumentale Ausbildung ergeben sich viele Möglichkeiten die erworbenen Fertigkeiten in den Musikensembles des Gymnasiums einzubringen.


Ensembles

Juniorband

In diesem Ensemble, das von Jahrgangsstufe 5 – 9 zugänglich ist, sollen die SchülerInnen an den Instrumenten Saxophon, Trompete, Posaune, Keyboard, E- und Bassgitarre und Schlagzeug zur "großen" Bigband hingeführt werden.

Sie hat ihren großen Auftritt im Frühjahrskonzert. Die Juniorband spielt maßgeschneiderte Arrangements der Jazz-und Rockliteratur, die Leitung hat Simon Lindner.


Big Band "Wings of Swing"

In der Big Band werden Stücke der Jazz- und Rockliteratur einstudiert und in den großen Konzerten zur Aufführung gebracht. Das Instrumentarium umfasst die typischen Instrumente Saxophone, Trompeten, Posaunen, sowie Keyboard, Drumset und E- Und Bassgitarre.  Die Bigband ist für SchülerInnen der Jahrgangsstufen 8-12 zugänglich. Die Leitung hat Simon Lindner. 


Young Strings

Als reines Streichorchester begeistern die jungen Nachwuchs- MusikerInnen  der "Young Strings" unter der Leitung von Margit Schleinkofer ihr Publikum in den Vorspielabenden und im Frühjahrskonzert – dem Höhepunkt für die alle SchülerInnender Unterstufe.

Dafür wird regelmäßig einmal in der Woche geprobt. Den Feinschliff für das Frühjahrskonzert bekommen die Ensemblemitglieder am Kammermusikwochenende in der Musikakademie Alteglofsheim. Ein nicht mehr weg zu denkendes und von allen herbeigesehntes Musizierwochenende, das unter großem Spaß am Musizieren tolle Leistungen hervorbringt und die Gruppen immer wieder neu zusammenschweißt.


Sinfonisches Orchester

Das Sinfonische Orchester des Gymnasiums Seligenthal setzt unter der Leitung von Gabriele Drexler bei der Gestaltung der Konzerte immer wieder besondere Akzente. Angefangen von den großen Meistern der Musikgeschichte bis hin zu Filmmusik, Musical oder Folklore umfasst das Repertoire eine große Bandbreite.
Getragen von SchülerInnen des musischen Zweigs steht es allen fortgeschrittenen InstrumentalistInnen des Gymnasiums offen und bietet die Möglichkeit zum gemeinsamen Musizieren auf beachtlichem Niveau. In der Qualifikationsstufe haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit ihr instrumentales Können im Rahmen des Kurses „Instrumentalensemble Orchester“ einzubringen.


Großer Chor

Der Große Chor steht singbegeisterten Mädchen ab der 8. Klasse offen. Hier wird die stimmbildnerische Arbeit, die bereits im Unterstufenchor begonnen hat fortgesetzt. In der Qualifikationsphase haben die Oberstufenschülerinnen dann die Möglichkeit ihr musikalisches Engagement im, in den Chor integrierten Vokalensemble zu suchen.

Der Chor begeistert sich für gleichermaßen für anspruchsvolle geistliche Chormusik aber auch für Standards aus dem Bereich des Jazz und der Unterhaltungsmusik. Belebte und
zugleich niveauvolle Auftritte bereichern die Schulkonzerte. Die Leitung des Großen Chores liegt in den Händen von Margit Schleinkofer.


Querflötenensemble Flautissimo

Das Ensemble spielt Stücke von Renaissance bis Moderne.

Alle begeisterten FlötistInnen, die gerne in der Gruppe musizieren und die Instrumente der Querflötenfamilie, wie Piccolo-, Alt- und Bassquerflöte ausprobieren möchten, sind hier herzlich willkommen.

Das Ensmble ist für SchülerInnen der Mittel- und Oberstufe zugänglich.


BrassMachine

Die „BrassMachine“ ist ein reines Blechbläserensemble, das sowohl in den Schulkonzerten als auch bei  
anderen Veranstaltungen musikalisch in Erscheinung tritt. Das Ensemble besteht aus fortgeschrittenen Blechbläsern, die sich in regelmäßigen Proben mit Literatur aus unterschiedlichen Epochen und Stilrichtungen beschäftigen. Dabei sind alle Instrumente der Blechblasfamilie von Trompete über Waldhorn, Tenorhorn und Posaune bis zur Tuba vertreten und herzlich willkommen. Die Leitung haben Martina und Frédéric Usberti.


Arundo Vivo

Wie der Name “Arundo vivo” -“Lebendiges Rohrblatt” schon sagt, handelt es sich bei diesem Ensemble um eine bunt gemischte Gruppe junger MusikerInnen, die voller Spielfreude die Klangwelt der Holzblasinstrumente erforschen. Dieses Ensemble, geleitet von Manuela Steffel, besteht in erster Linie aus Querflöten und  Klarinetten. Angelehnt an die Besetzung eines klassischen Holzbläserquintetts sind aber auch die eher selten gespielten Instrumente Oboe, Fagott und Horn sehr willkommen.

Durch das Zusammenspiel in einer kleineren Besetzung sollen die Schüler spielerisch Kammermusikrepertoire aller Stilrichtungen kennen lernen: Sowohl Filmmusikkompositionen als auch Werke großer Meister stehen auf dem Programm.

Arundo vivo ist geeignet für Instrumentalschüler ab der 7./ 8. Klasse, die mit ihrem Instrument bereits gut vertraut sind.


Trommeln und Percussion

Die „Percussion Company“ trainiert mit Trommeln, Grooves und mitreißenden Rhythmen aus vielen Ländern rhythmische Vielfalt und Stabilität und bereichert die Schulkonzerte mit pfiffigen Arrangements. 
Diese Gruppe bietet besonders auch für Kinder ohne größere Vorkenntnisse, die sonst kein Instrument lernen und nicht vom täglichen Üben belastet sein wollen, eine gute Möglichkeit zum regelmäßigen Musizieren. Trotzdem fordert und fördert die Kombination von unterschiedlich komplexen Rhythmen aber auch diejenigen, die über solide musikalische Grundlagen und ein ausgeprägtes Rhythmusgefühl verfügen.