Mathematik

Mathematik: Ein Fach, viele Grundlagen

Mathematische Fähigkeiten sind im Alltag unverzichtbar und werden auf vielen verschiedenen wissenschaftlichen Gebieten äußerst fruchtbar eingesetzt.

Neben der Vermittlung elementarer Rechentechniken und der Grundlagen in Differential- und Integralrechnung, Stochastik und analytischer Geometrie werden im Unterricht logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und das Vorstellungsvermögen geschult, die nicht nur für ein Studium, sondern auch für viele Dinge des Alltags von großem Nutzen sind.

Bei der wöchentlichen Knobelaufgabe „Mathe-Nuss“, dem Känguru-Wettbewerb und der Mathe-Olympiade geht es vor allem um kreative Lösungsansätze.

Anwendungsbezogene Aufgaben und anschauliche Unterrichtsmaterialien fördern das Begreifen durch „Begreifen“. Die vom Elternbeirat finanzierte Plattform „Mathegym“ bietet vielfältige digitale Übungsmöglichkeiten für alle Aufgabenformen und Jahrgangsstufen.


Ganz Seligenthal an der Mathe-Nacht beteiligt

Die Lehrer der Mathe-Nacht für die 5. Klassen des Gymnasiums Seligenthal und die 6. Klasse der Wirtschaftsschule Seligenthal erhielt dieses Jahr tatkräftige Unterstützung. So erklärte sich die SMV bereit eine Gruppe von SchülerInnen zu unterrichten. Darüber hinaus halfen die TutorInnen bei der Organisation und Durchführung der Aktivität. Traditionell sind die Fördervereine der beiden Schulen mit an Bord. Dies ist eine erfreuliche Entwicklung und zeigt, wie gut das Zusammenarbeiten in Seligenthal funktioniert.

 

Während der Mathe-Nacht bekamen die Kinder einen Einblick in das Dualsystem, ein Zahlensystem, welches nur aus den Ziffern 0 und 1 besteht (Welcher Zahl im Zehnersystem entspricht die Zahl ?). Dieses Zahlensystem ist auch unter dem Namen Binärsystem bekannt. Indirekt ging es mit diesem System weiter, so nutzen die SchülerInnen die dynamische Geometriesoftware GeoGebra zum Zeichnen eines Bildes. In GeoGebra kann man Geraden, Strecken, Kreise und alle möglichen geometrischen Formen und Figuren erstellen. Durch geschicktes Aneinanderfügen der einzelnen Objekte erzeugten unsere Fünft- und Sechstklässler eine Rakete. Dies war die perfekte Einstimmung für die nächste besonders beliebte Station: der Besuch der hauseigenen Sternwarte. Herr Bernhard  Schwing, ein ausgewiesener Astronomie-Experte, vermittelte den Schülerinnen und Schülern einige unglaubliche Fakten des Weltalls. Die Tatsache, dass sich Licht mit ca. 300 000 Kilometern in einer Sekunde bewegt, oder die Informationen, was man unter einem schwarzen Loch versteht oder wie die Erde entstanden ist, waren nur einige Erkenntnisse, die die Kinder staunen ließ. Abschließend durften sie selbst den Sternhimmel mithilfe eines Fernrohres erkunden.                         Des Weiteren erhielten die Kinder von SchülerInnen der SMV eine Einführung in die Römischen Zahlen und durften zusammen mit Verena Ernst geometrische Körper analysieren und diese selbst nachbauen. 

Die Tutoren, welche die SchülerInnen von einer Station zur anderen begleiteten und für den Auf- und Abbau eines nächtlichen Snacks und des Frühstücks verantwortlich waren, trugen erheblich zu einem reibungslosen gelingen der Veranstaltung bei. Besonders erwähnenswerte ist die enge Beziehung, welche die Tutoren zu ihren Fünftis aufgebaut haben.

Kurz vor Mitternacht mussten schließlich die erworbenen Mathematikkenntnisse in Form eines Lauf-Rechen-Staffelwettbewerbs in der Turnhalle nachgewiesen werden.

Nach einer recht kurzen Nacht in der Turnhalle und einem gemeinsamen Frühstück, wurden am Morgen wieder alle Schülerinnen und Schüler wohlbehalten an ihre  Eltern übergeben – hinter sich wohl eine der spannendsten Mathematik-Erfahrungen ihres bisherigen Schülerdaseins, verbunden mit der Erfahrung, dass Mathematik durchaus auch spannend und faszinierend sein kann, selbst in der Nacht.                           


Mathegym (5.-12. Klasse)

Was ist Mathegym?

Mathegym ist ein Internet-basierendes System, das es Schülern aller Jahrgangsstufen ermöglicht ... 

  • versäumten Stoff mittels Lehrvideos nachzuholen
  • Aufgaben in 10 verschiedenen Schwierigkeitsstufen zu selbst gewählten Lehrstoffen zu lösen (inkl. Musterlösungen)
  • länger zurückliegenden und vergessenen Lehrstoff wieder aufzufrischen

Die Schule hat eine Lizenz gekauft für alle Schüler, sodass die Registrierung nichts kostet!

Während der Zugehörigkeit zur Schule kann der Schüler dieses Programm nutzen! Eine Testversion  enthält nur Aufgaben des Levels 1 (leichteste Stufe).

So geht die Anmeldung:
  • auf den externen Link   Mathegym.de   klicken
  • auf Registrieren klicken
  • Landshut eingeben
  • unsere Schule Gymnasium Seligenthal auswählen
  • auf Mit Registrierung fortfahren klicken
  • Formular ausfüllen
  • Nutzungsbedingungen anhaken
  • auf Speichern klicken     (schon kann man loslegen)
  • eine Erklärung in Dateiform, die man per email erhält (auch erhältlich bei Mathematik-Lehrern), ausdrucken, von den Eltern unterschreiben lassen und im Sekretariat abgeben!