Ich stelle meinen MINT Beruf vor!

Wir wollen unsere Schüler bei der Berufsorientierung mit Informationen aus der ersten Hand unterstützen.
In diesem Jahr möchten wir einen Fokus auf die MINT Berufe legen.

Üben Sie einen spannenden MINT Beruf aus? Wie kamen Sie dazu?

Vor allem die MINT Berufsbilder sind noch ausdifferenzierter und es entstehen neue Möglichkeiten. Zum Beispiel können sich InformatikerInnen mit selbstfahrenden Autos beschäftigen. Ein Studium der Molekularbiologie könnte ein Sprungbrett in die Krebsforschung sein. Das Studium der Statistik ebnet den Weg in die Data Science. Aber nicht immer sind die Wege klar: Nach dem Studium der BWL digitale Dienste und Geschäftsmodelle entwickeln? Was heißt das für die Wahl des Studiums oder der Qualifikation?

Um jungen Menschen die Möglichkeit für einen Blick hinter die Kulissen heutiger Berufe zu geben, möchten wir heute einen Aufruf an Sie, liebe Eltern, starten.

Können Sie sich vorstellen Ihre Tätigkeit im Rahmen eines Berufsorientierungsseminars zu präsentieren und die Fragen der Schülerinnen und Schüler zu beantworten?

Dann melden Sie sich bei uns als MINT Beauftrage

Birgit Hanel
Marc Männer

Wie ist der Ablauf? Der Vortrag findet online im Rahmen des P-Seminars statt und sollte eine halbe Stunde dauern. Wenn Sie jemanden in einem spannenden MINT Beruf kennen, dann freuen wir uns auch über eine Weitervermittlung!

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung!

Ihr Elternbeirat

Wie kann der Vortrag aussehen?

Die SchülerInnen sind neben der Vorstellung des Berufes und was die tägliche Arbeit so spannend macht daran interessiert:

  • Welches Studium brauche ich dazu und gibt es einen Numerus Clausus?
    Dies kann natürlich von Uni zu Uni verschieden sein. Sinnvoll wäre es, wenn Sie Ihreo der eine andere Universität empfehlem möchten, den NC dieser Universität zu benennen.
  • Wieviel kann ich denn am Anfang verdienen?
    Hier wäre es wichtig auf das Einstiegsgehalt und den Entwicklungsmöglichkeiten einzugehen.
  • Was sind Zusatzqualifikationen, die ich noch benötige?
    Gibt es Zusatzqualifikationen, die Sie empfehlen würden? Wie steht es mit internationalen Enwticklungsmöglichkeiten.

Da der Vortrag online sein wird, ist ein kleiner Foliensatz mit den Kernaussagen zur Orientierung im Vortrag für die SchülerInnen gut geignet. Manche Berufsverbände bieten dazu schon vorbereitete Foliensätze an. Etwas googlen könnte also sehr hilfreich sein. Ihr Zeit-Management sollte einen 15-20 minütigen Vortrag vorsehen. Die restliche Zeit sollten den SchülerInnen für Fragen zur Verfügung stehen. Unsere Empfehlung wäre, nicht mehr als vier bis sechs nhaltliche Folien vorzubereiten. Eine weiterführende Link-Liste für weitere  Quellen im Anhang zu Verteilung kann ein guter Startpunkt für die SchülerInnen sein.


Newsletter des BEV für den Februar 2021

Aktueller Newsletter des BEV

Der Newsletter des Bayerischen Elternverbandes wird regelmäßig an den Elternbeirat versandt. Die darin enthaltenen Informationen sind schlussendlich für alle Eltern ineterssant. Sie finden den Newsletter hier als Download

Inhalte des Newsletter

  • Elternbefragung zum Funktionieren des Distanzunterrichts
  • Schluß mit der Aufholjagd
  • Jobcenter bezahlen Schülergeräte für den Distanzunterricht
  • Bitte um Hilfe - es fehlen Computer für den Distanzunterricht! 
  • Der BEV jetzt auch auf Facebook
  • Coronaphänomen „Geisterklasse“ 
  • Hinweise zu Schwerpunktsetzungen im LehrplanPLUS
  • Der Postillon würdigt die Arbeit der Eltern
  • Dicke Luft im Klassenzimmer?
  • Nützliche digitale Werkzeuge
  • Gekaperte Videokonferenzen - Sichere Passwörter sind wichtig!
  • Digitale Frühreife und Medienkompetenz in der Corona-Pandemie
  • Film der Drogenbeauftragten über gesundheitliche Nebenwirkungen digitaler Medien
  • Untersuchung zum Eltern- und Kinderstress in der Pandemie

Newsletter des BEV für den Dezember 2020

Aktueller Newsletter des BEV

Der Newsletter des Bayerischen Elternverbandes wird regelmäßig an den Elternbeirat versandt. Die darin enthaltenen Informationen sind schlussendlich für alle Eltern ineterssant. Sie finden den Newsletter hier als Download

Inhalte des Newsletter

  • Neuwahl des BEV-Landesvorstands
  • Die wichtigsten Änderungen im Rahmenhygieneplan (RHP) vom 11. Dezember 2020
  • Ruhe bewahren und Puffer im Lehrplan nutzen
  • Vor Ort miteinander reden!
  • Auf Probe vorgerückt – und dann?
  • Distanzunterricht als Livestream funktioniert!
  • Schulinterne Nachhilfe organisieren
  • Antwort auf volle Busse und zu viele Elterntaxis
  • Vorlesen macht Kinder schlau!
  • Mit Achtsamkeit gegen Stress
  • Elternbefragung zur Coronakrise
  • Terminhinweise

ElternWissen in Zeiten von Corona

Das Coronavirus stellt uns vor große Herausforderungen. Wie können Sie als Familie die kommenden Wochen gut überstehen? Wie können Sie mit Unsicherheit, Furcht und Ängsten umgehen und Ihre Kinder bestmöglich begleiten? Wie können Sie die Zeit sinnvoll gestalten?

Die aktuellste Ausgabe von ElternWissen möchte Antworten auf diese und ähnliche Fragen geben. Weiterhin sind vielfältige Anregungen und Tipps für sinnvolle und kreative Beschäftigungsmöglichkeiten in dieser Broschüre enthalten. Zu guter Letzt sind Links zu entsprechenden Anleitungen, Videos, Internetseiten angegeben.

Die Broschüre steht zum Download auf den Seiten des AGJ zur Verfügung.

ElternWissen ist eine Schriftenreihe für Eltern, die durch den AGJ-Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg e.V. herausgegeben wird. Die einzelnen Themenhefte umfassen 16 bis 24 Seiten. Autorinnen und Autoren sind Experten/-innen des Kinder- und Jugendschutzes beziehungsweise des entsprechenden Themengebietes. Sie soll Eltern bei ihrer erzieherischen Aufgabe unterstützen und Orientierung zu bestimmten Fragen des Kinder- und Jugendschutzes bieten.


"Auf in die Welt!" - Externes Webinar zum Schüleraustausch 2021/22

Auslandsaufenthalte während der Schulzeit und nach dem Abitur sind bei jungen Menschen begehrt. Jetzt laufen die Vorbereitungen für den Schüleraustausch 2021/2022.

Uns erreichte eine Einladung der gemeinützigen Stiftung "Völkerverständigung" für ein kostenfreies Webinar. Die Stiftung hat in den vergangene Jahren Messen für interessierte Schüler und Eltern zum Schüleraustausch und möglichen Stipendienangeboten ausgerichtet. Laut der Stiftung sind mit Hinblick auf Corona seriöse Informationsmöglichkeiten für Schüler und Familien derzeit eingeschränkt und es dominieren im Netz eher kommerzielle Angebote.

Vor diesem Hintergrund bietet die Stiftung ein kostenfreies Webinar an. Dieses Webinar soll helfen, jungen Leute und Familien einen Überblick über die Möglichkeiten und Angebote zu geben.

Das Webinar "AUF IN DIE WELT" der Stiftung "Völkerverständigung" findet jeweils dienstags, 18 Uhr statt und dauert rund 30 Minuten.
Weitere Informationen und die Anmeldung zu diesem externen Webinar sind online unter www.aufindiewelt.de/webinar zu finden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Das Webinar umfasst einen Überblick zu folgenden Themen:

  • Schüleraustausch - das Auslandsjahr
  • Wie man unabhängige Informationen bekommt: Die AUF IN DIE WELT-Messen'
  • Stipendien für das Auslandsjahr

"Ich mach meinen Weg“ - Externes Webinar von "sprungbrett bayern"

Die Praktikumsbörse "sprungbrett bayern" organisiert einen digitalen Elternabend. Thema ist "ElternMitWirkung – Mit Präsenz und Stärke durch die Berufsorientierung begleiten"

Der digitale Elternabendgibt Einblicke, wie Eltern ihre Kinder bei der Berufsorientierung gut unterstützen können. Im Rahmen eines digitalen Elternabends der Praktikumsbörse sprungbrett bayern werden verschiedene Themen dazu aufgegriffen. Der Veranstalter verspricht einen kurzweiligen Online-Vortrag mit dem Motivationsexperten Steffen Kirchner. Er ist überzeugt: „Motivation von Schüler*innen, Eltern und Lehrkräften ist das A und O, wenn es darumgeht, auf die Erfolgsspur zu kommen – in der Schule und im Leben“.

Die Grußworte sprechen der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger sowie Marc Hilgenfeld, Geschäftsführer der bayme vbm Geschäftsstelle München-Oberbayern.

Weitere Informationen hat der Veranstalter in diesem Flyer und auf der Webseite zur Verfügung gestellt. Eine Anmeldung ist kostenfrei unter https://www.sprungbrett-bayern.de/eltern/ möglich.

Die Grußworte sprechen der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger sowie Marc Hilgenfeld, Geschäftsführer der bayme vbm Geschäftsstelle München-Oberbayern.

Weitere Informationen hat der Veranstalter in diesem Flyer und auf der Webseite zur Verfügung gestellt. Eine Anmeldung ist kostenfrei unter https://www.sprungbrett-bayern.de/eltern/ möglich.