Trotz Corona nach BerlinSusanne Wittmann vom Gymnasium Seligenthal wird Siegerin im bayerischen Landesfinale von "Jugend debattiert" und qualifiziert sich damit für das Bundesfinale

Das Jahr 2003 – damals regierte noch Gerhard Schröder, die SPD war im Bundestag die stärkste Partei und Corona noch ein mexikanisches Bier. Ach ja, und eine Schülerin des Mädchengymnasiums Seligenthal aus Landshut nahm am Bundesfinale von Jugend debattiert in Berlin teil.
Lang, lang ist´s her. Aber nach 18 Jahren hat es mit Susanne Wittmann erneut eine Schülerin vom Gymnasium Seligenthal geschafft, sich für das Bundesfinale in Berlin zu qualifizieren. Wie bereits das Südbayernfinale, fand auch das bayerische Landesfinale in digitaler Form statt.   Weiterlesen...