Seligenthaler Schulsiegerbeim Online-Projekt Antolin des Gymnasiums

Sagenhafte 1187 Bücher wurden von den drei Bestplatzierten Julia Blum, Sophia Rothe und Sophia Jaumann innerhalb eines einzigen Schuljahres in der Freizeit gelesen. Damit hatten sie beim Online-Projekt zur Leseförderung „Antolin“ der Unterstufe natürlich die Nase vorn.

Wenn man ihre gelesenen Bücher stapeln würde, dann käme ein recht beachtlicher Bücherturm zustande, wohl vergleichbar mit dem Turm der Martinskirche. Doch reichte es nicht, die Bücher zu lesen, sondern es mussten darüber auch online mit Tablet oder Smartphone Fragen beantwortet werden, die bepunktet wurden. 56 152 Punkte kamen so bei allen Teilnehmern zusammen, wobei Julia Blum ihren 1.Platz mit 26 082 Punkten souverän errang. Diese beachtliche Leistung wurde vom Förderverein des Gymnasiums mit Buchgutscheinen belohnt, damit sich die Schülerinnen auch für die neue Etappe des Online Projekts am Gymnasium Seligenthal mit Lesestoff eindecken können.

 

Auf dem Foto von li nach re:

Schulleiterin Ursula Weger, die zweitplatzierte Sophia Jaumann und Schulsiegerin Julia Blum.