Der Heilige Geist in der Klasse 6F

Im Zuge mit der Beschäftigung mit dem Pfingstfest, dem Heiligen Geist und dem Firmsakrament hat die 6f bei Herrn Krippner die graue Theorie mithilfe der kreativen Kraft des Heiligen Geistes lebendig gemacht. Interkulturell versiert hat die Klasse die japanische Meditationsform und Papierfaltkunst Origami benutzt, um Papiertauben zu falten. Anschließend haben die SchülerInnen die sieben Gaben des Heiligen Geistes aktualisiert und sich dabei selbst erforscht: Welche Gaben des Heiligen Geistes habe ich erhalten? Die Papiertauben wurden mit den vielen Gaben und Talenten der SchülerInnen verziert. Um sich die Kraft des Heiligen Geistes auch hörbar bewusst zu machen, haben sie die Lieder „Komm, heil‘ger Geist mit deiner Kraft“ (Gotteslob Anhang Regensburg 796), und „Atme in uns, heiliger Geist“ (Gotteslob 346) einstudiert und mit dem Klatschrhythmus a la „We will rock you“ von Queen einen passenden mitreißenden Beat verpasst. Schließlich wurde ein alter Kleiderbügel und Hula-Hoop-Reifen „upgecycled“ und zu einem Heilig-Geist-Mobile umgebaut, das in der Pausenhalle bis zu den Pfingsttagen die daran vorbeigehenden Menschen beflügelt.