Alle Nachrichten aus dem Gymnasium Seligenthal

Die Klasse 10b besucht die Staatskanzlei


Kürzlich durfte die Klasse 10b auf Einladung der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit nach München fahren und die Aufgabengebiete und Abläufe in der Staatskanzlei erkunden.

Schüler vor der Gründungstafel Armeemuseum

Der Tag begann mit einer theoretischen Einführung in das politische System Bayerns und mit der Analyse eines umfassenden Organisationsplans der Staatskanzlei. Nach einem unterhaltsamen Quiz sprachen drei Referatsleiter in Fachvorträgen zu den Schülern.

Die Schwerpunkte des kurzweiligen Programms stellten dabei dar: Das Verfassen von politischen Reden, die Pressearbeit der Staatskanzlei und die internationalen Beziehungen, die die Staatskanzlei speziell mit Südosteuropa, dem Alpenraum und Nordamerika unterhält. Die von US-Präsident Trump angedrohten Schutzzölle wurden dabei ebenso thematisiert wie das kürzlich eröffnete „Büro“ Bayerns in der Ukraine. Darüber hinaus war die Rücktrittserklärung des Ministerpräsidenten Seehofer Thema der Runde und auch das Für und Wider sozialer Medien in der Pressearbeit der Staatskanzlei wurde diskutiert.

Im Anschluss an die informativen Vorträge stellten die Schüler zahlreiche Fragen und es entwickelten sich schöne Gespräche mit den Experten, die sich – sichtlich angetan von dem Engagement und der Neugier der SchülerInnen – viel Zeit nahmen. Nach diesem Blick hinter die politischen Kulissen durften die Seligenthaler noch den eklektisch-imposanten Kuppelsaal bestaunen und im Kabinettssaal der Staatskanzlei Platz „am Tisch der Macht“ nehmen; genau dort, wo sich immer dienstags die Mitglieder des Kabinetts treffen.

Gruppenfoto im Kabinettssaal der Staatskanzlei

Die SchülerInnen schlüpften dort kurz in eine andere Rolle und stellten knapp denjenigen Politiker / diejenige Politikerin vor, auf dessen/deren Stuhl sie gerade saßen. Ein echtes Highlight, zumal der Saal nicht immer besichtigt werden darf und die Gruppe die Aussicht auf das Prinz-Carl-Palais und das US-Generalkonsulat genießen durfte.

Herr Müller, der zuständige Mitarbeiter der Bayerischen Landeszentrale, verabschiedete die SchülerInnen am Ende des Tages mit einem großen Lob und forderte sie dazu auf, die Neuwahl des Ministerpräsidenten (16. März 2018) und die des Bayerischen Landtags (14. Oktober 2018) genau zu verfolgen und sich politisch zu engagieren.

Alexander Müller referiert im Kabinettssaal


Autor: bl | Datum: 11.03.2018