Alle Nachrichten aus dem Gymnasium Seligenthal

Volkssouveränität „hautnah“ erleben – ein Besuch im Bayerischen Landtag


„Was sind die Aufgaben des Landtages? Welche Ausschüsse gibt es? Wie sieht die Arbeit der Abgeordneten aus?“ Mit solchen und ähnliche Fragen fuhren zwölf Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c des Gymnasiums der Schulstiftung Seligenthal nach München. Auf Einladung der Abgeordneten Rosi Steinberger stand ein Besuch des Landtages mit interessanten Einblicken in die bayerische Landespolitik auf dem Plan.

 

Beeindruckt zeigten sich die Schülerinnen und Schüler dabei bereits, als sie die imposante Fassade des auf einer kleinen Anhöhe gelegenen Maximilianeums erblickten. Als in der im Stil der Renaissance gestalteten Empfangshalle dann auch noch die zufällig vorbeikommende Landtagspräsidentin Barbara Stamm der Seligenthaler Besuchergruppe ein kurzes „Grüß Gott“ zuwarf, wurde den Schülerinnen und Schülern endgültig klar: Hier kann man Volkssouveränität tatsächlich „hautnah“ erleben.

 

Nach einem einführenden Film über die Aufgaben und die Stellung des Landtags sowie die dort handelnden Personen folgte der Besuch der laufenden Plenarsitzung. Auf der Besuchertribüne sitzend verfolgten die Schülerinnen und Schüler die Redebeiträge der Abgeordneten und erblickten dabei so manchen prominenten Volksvertreter, dessen Gesicht man sonst nur aus den Nachrichten kennt. Etwas verwundert waren sie dabei, dass sich so mancher Abgeordnete weniger auf die Reden seiner Kolleginnen und Kollegen konzentrierte als vielmehr auf den intensiven Austausch mit dem Sitznachbarn oder das Smartphone.

 

Die Möglichkeit zur Klärung dieser und weiterer Fragen bot sich im Anschluss an die gemeinsame Mittagspause in der Landtagskantine in einer lockeren Gesprächsrunde mit Rosi Steinberger. Nachdem die Gastgeberin ihren Werdegang - Rosi Steinberger machte 1980 am Gymnasium Seligenthal Abitur -und ihren Arbeitsalltag als Abgeordnete kurz vorgestellt hatte, entwickelte sich nicht zuletzt durch die Beiträge der Schülerinnen und Schüler eine interessante Diskussion über landes- und kommunalpolitische Themen wie beispielsweise die Laufzeitverlängerung des Pestizids Glyphosat oder die geplante Landshuter Westtangente. Um viele interessante Einblicke in die bayerische Landespolitik reicher trat die Schülergruppe anschließend nach einem gelungenen Besuch in München den Rückweg nach Landshut an. 

 

Das Foto zeigt die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c mit Sozialkunde-Lehrer Stephan Katzbichler (l.) zusammen mit MdL Rosi Steinberger (M.)


Autor: bl | Datum: 17.12.2017