Alle Nachrichten aus dem Gymnasium Seligenthal

Juniorwahl 2017


Auch Jugendliche haben eine politische Meinung und konkrete Vorstellungen von ihrer Zukunft und der Zukunft der Bundesrepublik Deutschland. Um den Schülerinnen und Schülern eine Stimme zu geben, nahm das Gymnasium Seligenthal an der Juniorwahl 2017 teil - einer bundesweiten Simulation der Bundestagswahl mit über 1 Million Wahlberechtigten an über 3500 Schulen. 542 Schülerinnen und Schüler der 8. - 12. Klassen waren dazu aufgerufen, am 21.09.2017 ihre Stimme abzugeben. 

Link zum TV-Bericht: www.isar-tv.com/mediathek/video/jugendwahl-im-gymnasium-seligenthal/ 

Das Wahlhelfer-Team (Klasse 9b)

Hier einige Reaktionen:

Nina: "Ich finde es toll, dass auch Jugendliche wählen dürfen und ihre Meinung sagen dürfen. Es ist eine sehr gute Erfahrung für später, wenn man einmal richtig wählen darf, da man schon weiß, wie die Wahl funktioniert."

Malina: " Also ich finde es auch sehr interessant, einmal mitzuerleben, wie so eine Wahl abläuft. Es ist sehr interessant zu sehen, was Jugendliche sich wünschen, auch wenn die Stimme nicht wirklich zählt."

Nina zu ihrer Aufgabe als Wahlhelferin: "Unsere Klasse ist sehr engagiert und man versteht, dass dies eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe ist."

Sophia: "Es ist wichtig, dass auch die Meinung der Jugendlichen gehört wird, damit die Politiker etwas für die Jugendlichen tun können. "

    

Blick auf die Wahlhelfer und die Wahlkabinen

 

      

Der Stimmzettel kommt in die versiegelte Wahlurne, die zum Auszählen aufgeschnitten wird. 

 

 

 Auszählen der Stimmen - eine wirklich spannende Sache!

 

 


Autor: bl | Datum: 21.09.2017