Eine Auswahl vergangener Produktionen

 
 

 

 

Darstellendes Spiel am Gymnasium Seligenthal

"König Ubu" Aufführung 2016/17
"Needful things" Aufführung 2015/16
„Nachtschwärmer” Aufführung 2014/15
„Eine Art Spiel” Aufführung 2012/13
 

Die ästhetischen Fächer spielen am Gymnasium Seligenthal eine wichtige Rolle, denn diese leisten einen unverzichtbaren Beitrag zur ganzheitlichen Bildung der Schülerinnen und Schüler. Neben den vielfältigen Angeboten im Bereich Kunst und Musik können Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Seligenthal in jeder Altersstufe Theater spielen, ob als Wahlfach in der Unter- und Mittelstufe oder als Wahlprofilfach bzw. als Thema eines W- oder P-Seminars in der Oberstufe.

Für die Klassen 6 mit 8 wird das Ensemble III angeboten, den Klassen 9 und 10 steht das Ensemble II offen, das Wahlprofilfach in der Q11 stellt unser Ensemble I dar. Daneben bietet das Gymnasium Seligenthal den Aufbaukurs "Theorien des Schauspiels und des Theaters" für die Schüler der Q12.  

Die Aufführungen der jeweiligen Theatergruppen in der Aula, der Pausenhalle der Grundschule oder der Mehrzweckhalle haben ihren festen Platz im Lauf eines Schuljahres. Auch ungewöhnliche Spielorte eröffnen zukünftig neue Perspektiven auf die Stoffe des Schultheaters.

Theater Seligenthal in Bildern

Hier geht's zur Bildergalerie von "Fürchtet euch nicht" unseres Oberstufensembles 2013/14.

Hier geht's zur Bildergalerie von "Wunderland:Die Revolution" unseres Unterstufenensembles 2012/13. 

Asuzüge aus dem Lehrplan zum Profilfach Theater

"Theater gehört zu den Fächern, die einen ästhetisch-expressiven Modus der Weltbegegnung ermöglichen, und ist ein Fach der ästhetischen Bildung. (...) In der Auseinandersetzung mit der symbolischen Welt des Theaters erhalten die Schüler einen Zugang zu vielfältigen kreativen Weltentwürfen. Sie lernen gedankliche Entwürfe und deren künstlerische Umsetzung in Theaterstücken kennen und verstehen. (...)

Der Schwerpunkt des Unterrichts liegt auf der praktischen Arbeit, die auf der Grundlagenarbeit in den Bereichen Stimme, Klang, Rhythmus und Körper, Aktion, Rolle aufbaut und diese gezielt fortführt. (...) In der intensiven Probenarbeit und Kooperation mit anderen Fächern setzen sich die jungen Menschen bewusst mit Teamarbeit und Sozialverhalten auseinander. Dies trägt zur positiven Gestaltung des Unterrichtsgeschehens und zum kommunikativen und respektvollen Miteinander bei. (...)

Theateraufführungen leisten einen unverzichtbaren Beitrag zum Schulleben und schärfen das Profil der Schule."

Nachrichten zum Dramatischen Gestalten

Keine Artikel in dieser Ansicht.