Religionsunterricht

Am Gymnasium der Schulstiftung Seligenthal wird das Fach Katholische Religionslehre als zweistündiges Fach in allen Jahrgangsstufen unterrichtet.

In der 7. Jahrgangsstufe wird ein schulischer Firmunterricht angeboten.

Das Fach wird auch in Q 11 und Q 12 belegt und kann als schriftliches oder mündliches Abiturfach gewählt werden.

Als Unterrichtswerk dient den SchülerInnen jeweils das Schulbuch „Religion vernetzt“..

Auf der Grundlage des Eingangsmottos behandeln die FachkollegInnen in ihrer individuellen Art die Themenkreise des Lehrplans. Dabei konfrontieren sie die SchülerInnen mit den damit verbundenen Fragestellungen und suchen im Unterricht nach „lebenstauglichen Antworten“.

Es geht dabei um die klassischen Grundfragen:

•Wer bin ich?

•Was kann ich wissen?

•Was soll ich tun?

•Was darf ich hoffen?

In aufbauendem Lernen werden in altersgerechter Weise neue Kenntnisse, Kompetenzen und Haltungen erworben. Damit wird eine religiöse Grundbildung angestrebt, die den SchülerInnen hilft, den Glauben von seiner Mitte her zu verstehen und in ihr eigenes Leben einzubinden. Ein besonders Augenmerk liegt dabei auf der Vermittlung der biblischen Botschaft als Orientierungshilfe für ein gelingendes Leben – in Fülle.

 

Die Grundwissenssicherung orientiert sich am Gestaltungsmodell „Grundwissen Reli-Datei“ des ISB (externer Link).

Im Unterricht verwenden wir die Bibelausgabe der Einheitsübersetzung (externer Link).

Nachrichten zu Aktionen und Projekten

Keine Artikel in dieser Ansicht.