Politik betrifft uns alle!

Sind alle Abgeordneten übergewichtig, so dass sie eine Diät nötig haben?
Oder was bitte sind Petitionen?
Wer entscheidet über unsere Gesetze?
Was macht unsere Bundeskanzlerin den ganzen Tag?

Diese und viele weitere Fragen zum Thema Politik und Gesellschaft beantwortet euch der Sozialkundeunterricht, der am Gymnasium Seligenthal einen großen Stellenwert hat.
Im Sozialwissenschaftlichen Zweig wird das Fach bereits ab der 8. Klasse zweistündig unterrichtet, in den anderen Zweigen ab der 10. Klasse. Ziel ist es ein vertieftes Verständnis für gesellschaftliche und politische Zusammenhänge zu vermitteln.

Das Grundwissen für die jeweiligen Jahrgangsstufen finden Sie unter folgenden Links:

Jahrgangsstufe 8

Jahrgangsstufe 9

Jahrgangsstufe 10

Jahrgangsstufe 11

Jahrgangsstufe 12

 

 

Nachrichten zur Sozialkunde

Volkssouveränität live – Ein Besuch im Bayerischen Landtag


Im Februar besuchte die Klasse 10e des Gymnasiums Seligenthal auf Einladung der Landshuter Abgeordneten Jutta Widmann den Bayerischen Landtag.

Schon der Außenanblick des Maximilianeums beeindruckte die Schülerinnen und Schüler, als sie die steile Rampe zum Sitz des Bayerischen Parlaments empor schritten. Die festliche Empfangshalle des von König Maximilian II. in Auftrag gegebenen Baus bestätigte den ersten Eindruck, dass es sich hier um ein sehr imposantes Gebäude handelt.

Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte und Aufgaben des Bayerischen Landtags durfte die Gruppe von der Besuchertribüne aus eine Plenarsitzung verfolgen, von wo aus die Schülerinnen und Schüler so manches bekannte Gesicht unserer Volksvertreter und sogar einiger Regierungsmitglieder entdeckten. Amüsiert stellten sie fest, dass die Situation ein wenig mit dem Schulunterricht vergleichbar ist, da die Abgeordneten sich auch gerne einmal von ihrem Nachbarn ablenken ließen oder durch Zwischenrufe ihre Meinung kundtaten. Im Anschluss fand eine Gesprächsrunde mit der Gastgeberin Jutta Widmann statt. Diese stellte ihren Werdegang vor, der die studierte Lehrerin durch ein privates Anliegen in die Landshuter Kommunalpolitik und schließlich in die Landespolitik führte. Es entwickelte sich eine lebendige Diskussion über aktuelle politische Themen wie die Flüchtlingswelle oder die Zukunft des G8. Sehr spannend war die Tatsache, dass Jutta Widmann als Mitglied der Bundesversammlung am 12. Februar in Berlin den neuen Bundespräsidenten mitwählen durfte. Ein Mittagessen im Hofbräu Keller am Wiener Platz rundete den sehr gelungenen und interessanten Besuch in München ab. 


Autor: bl | Datum: 17.02.2017