Projekte und Aktivitäten in Seligenthal

Schule ist mehr – Seligenthaler engagieren sich in vielen Projekten innerhalb und ausserhalb der Schulfamilie. Hier finden Sie eine Übersicht von Aktivitäten aus allen aktuellen Projekten.

Nachrichten aus allen Seligenthaler Projektaktivitäten

Umweltschule in Europa

Zum dritten Mal in Folge ausgezeichnet


Zum dritten Mal in Folge wurde das Gymnasium Seligenthal vom bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit als „Umweltschule in Europa-Internationale Agenda 21 Schule“ ­ausgezeichnet. 

Der von der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung ausgerichtete Wettbewerb wird vom bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus gefördert. Die Beteiligung unseres Gymnasiums an diesem Wettbewerb ermöglicht uns Lehrern und Schülern einen fächerübergreifenden Blick in die verschiedenen Bearbeitungsweisen des Themas Umwelt. Passend zu unserem Schulprofil, das die Schöpfung und den würdigen Umgang mit ihr zum Zentrum unserer Lehre macht, ergeben sich viele Gemeinsamkeiten.

Das Schulthema „Biodiversität“ passte gut zum Lehrplanthema des Biologieunterrichts in der Unterstufe. Mit dem Schwerpunktthema „Generationenverbindendes Leben“ beschäftigte sich die Projektgruppe „Jung trifft Alt“ intensiv in Zusammenarbeit mit ihrer Sozialkundelehrerin und einer externen Sozialpädagogin. Die Gruppe gestaltete im 14-tägigen Rhythmus ein Nachmittagsprogramm für interessierte Senioren. 

Ein großer Aktionsradius ergab sich zum Landesthema Ernährung. Im Rahmen des Sozialkundeunterrichts erarbeitete die 8c den Produktionsablauf des Bioeies und drehte einen eigenen Film darüber.

Die 13 W-Seminarthemen in Biologie behandeln Ernährung sowohl in der Beurteilung von Nährstoffen als auch aus gesundheitlichen Gesichtspunkten oder Modeerscheinungen im Diätbereich.

Die UNICEF Gruppe und die Weltkioskgruppe, betreut vom Fachbereich Religion, decken den Themenkreis Welternährung ab.

Ebenfalls im Fachbereich Biologie ist die Schulgartengruppe angesiedelt, die sich dem Thema Ernährung unter dem Gesichtspunkt des Obst- und Gemüseanbaus nähern. 

Als praktisches Beispiel für gesunde Ernährung dient der Vormittagspausenverkauf, in dem Schüler der siebten Klassen die Verkaufsteams bilden.

Da auch die Vernetzung der Umweltschulen mit dem Ausland ­beurteilt wird, konnte das Gymnasium Seligenthal ein breites ­Spektrum zeigen. Unsere Austausch­schulen in Frankreich, Italien und Ungarn und die klösterliche Partnerschaft mit dem Schulzentrum in La Paz, Bolivien dokumentieren unseren internationalen Blick über den Tellerrand hinaus.

Angespornt durch die dreimalige Auszeichnung erfolgte bereits für das laufende Schuljahr die Ein­ladung zur Teilnahme am Wett­bewerb 2012/13 und in vielen ­Fachgruppen wird bereits an der ­Ausarbeitung der gestellten Themenschwerpunkte gearbeitet.

Somit hoffen wir auch im Schuljahr 12/13 zu den ausgezeichneten Schulen in Bayern zu gehören. 

Angelika Gruber


Autor: | Datum: 26.03.2014