Freude am Lernen für Mädchen und Jungen

Im Mittelpunkt unseres Bemühens steht die ganzheitliche Erziehung der Heranwachsenden Hand in Hand mit dem Elternhaus.

Die Vermittlung eines fundierten Wissens, die Freude am entdeckenden und erforschenden Lernen und die Förderung kreativer Talente in Musik, Sport und Kunst sowie die Stärkung sozialer Kompetenzen sollen die Jugendlichen befähigen, ihre individuelle Persönlichkeit zu entfalten und selbstbewusst ihre Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den MINT- Fächern, die durch Kooperationen und Bildungspartnerschaften mit der TUM, der FH Landshut und der Wissensfabrik Deutschland- IT2school in vielfältigen Projekten besonders gestärkt werden. Ein eigenes Curriculum für digitale Medien gewährleistet zusammen mit der Ausstattung aller Klassen- und Fachräume mit Dokukamera, interaktivem Beamer, Whiteboard oder interaktiven Displays einen zeitgemäßen Unterricht mit digitalen Medien und die Vermittlung sicherer Kenntnisse in Informatik für eine souveräne und verantwortungsvolle Nutzung durch die Schülerinnen und Schüler.

Als gendersensible Schule richten wir ein besonderes Augenmerk auf die speziellen Bedürfnisse von Mädchen und Jungen und ermutigen sie, unabhängig von traditionellen Rollenzuweisungen, ihre persönlichen Interessen und Stärken zu entwickeln.

Mit einem umfangreichen Förderangebot besonders in der Mittelstufe unterstützen wir Jugendliche bei der Überwindung oft pubertätsbedingter Schwierigkeiten und bieten besonders begabten Schülerinnen und Schülern interessante Anreize, eigene Schwerpunkte zu setzen.

Wir sind überzeugt, dass christliche Grundhaltungen und Werte in Zeiten komplexer Gesellschaftsstrukturen und vielfältiger Lebensentwürfe eine wertvolle Basis sind, um seinen ganz persönlichen Lebensweg zu finden und sein Leben erfüllt zu gestalten.