Alle Nachrichten aus dem Gymnasium Seligenthal

Viele neue Schleifsteine für die Bibliothek des Gymnasiums Seligenthal

"Brand-new Lesestoff"


P-Seminar feiert die Neueröffnung der englischen Bibliothek

Kürzlich feierte das P-Seminar „The English Library“ die Eröffnung der völlig umgebauten und mit zahlreichen neuen Büchern ausgestatten Bibliothek, die den Schülern des Gymnasiums Seligenthal ab sofort eine noch größere Auswahl an englischsprachigen Werken zur Verfügung stellt. Zu diesem Anlass kamen auch zahlreiche Gäste, die das Projekt in den letzten Monaten großzügig unterstützt hatten und diesen Meilenstein nun mit dem Seminar feierten. Neben den Vertretern des Elternbeirats und des Fördervereins des Gymnasiums nahmen sich auch Herr Geisler (Vorstand Sparkasse Landshut) und Herr Bachem (Filialleiter Hugendubel Landshut) Zeit für einen Besuch. Besonders schön war es für die Gastgeber, dass viele Schüler, zahlreiche Lehrkräfte und die gesamte Schulleitung anwesend waren und so ihr Interesse und ihre Anerkennung zum Ausdruck brachten.

Ziel des Seminars war es, viele neue und spannende Bücher für die Bibliothek zu kaufen und die Teilnehmer des Seminars befragten daher vor dem Kauf mit einem speziell entworfenen Fragebogen jeden einzelnen Schüler der Schule nach den jeweiligen Lesegewohnheiten und Lieblingstiteln. Das P-Seminar kaufte außerdem neue Möbel, organisierte gemütliche Sitzgelegenheiten und schrieb in Eigenregie individuelle Empfehlungen, die interessierten Schülern in Zukunft einen speziellen Anreiz zum Ausleihen eines Buches geben sollen. Aufbauend auf der jahrzehntelangen Arbeit der ehemaligen Fachbetreuerin Christine Langer, hat das P-Seminar die Bücherei nun auf 1345 Werke erweitert und bietet jedem Bücherwurm das richtige Buch. Vom Fünftklässler bis zum angehenden Amerikanistik-Studenten, für jedes Alter und für jede Genre-Vorliebe steht ein großes Angebot bereit.

Lara Römer, Tabea Griwodz und Christina Royes sprachen für das gesamte Seminar, als sie in ihrer Dankesrede den international gerade sehr erfolgreichen Autor J.R.R. Martin zitierten: „Um scharf zu bleiben braucht ein Verstand Bücher, genau wie ein Schwert den Schleifstein.“ Neue Welten könne man entdecken, so die Rednerinnen, „den Geist erweitern, sich in Empathie üben“ und dabei werde man nicht „wie teilweise bei der Nutzung der sozialen Medien beurteilt oder zur Optimierung aufgerufen“. Die Schülerinnen hoben dann noch speziell den Wert des Lesens in der Fremdsprache hervor, denn „Wieso sollte man auf die Übersetzung warten, die dann vielleicht auch noch zu allem Übel holprig daherkommt?“ und „Warum sollte man auf den unterbewussten Zugewinn an Vokabeln und Phrasen verzichten, der einen dann wiederum erfolgreicher am Englischunterricht teilnehmen lässt?“.

Den Rahmen der Veranstaltung, bei der das Seminar Kaffee, Getränke und Kuchen bereitstellte, bildeten eine Rede der Schulleiterin Frau Weger und der Vortrag dreier Gedichte durch Schüler der 6. Klasse, Schülerinnen der Q12 und durch den Englischlehrer Herrn Aschenbrenner.

Das Seminar bedankt sich bei den Anwesenden und allen, die dieses Ergebnis mit tatkräftiger und großzügiger Unterstützung möglich gemacht haben.

Michael Menauer

 

Foto 1:              Einige Seminarteilnehmerinnen, auf den neuen Möbeln vor den neuen Büchern

Foto 2:              Tabea, Lara und Christina bedanken sich im Namen des Seminars bei den Gästen

Foto 3:              Die Ehrengäste und Sponsoren Herr Bachem und Herr Geisler im Gespräch mit Frau Weger


Autor: ZIF | Datum: 10.03.2019