Alle Nachrichten aus dem Gymnasium Seligenthal

Unsere Unicef Projekte im Schuljahr 2017/18

Das Gymnasium Seligenthal ist nicht umsonst als Umweltschule bekannt.


Seit an unserer Schule das Wahlfach Unicef angeboten wird haben Schülerinnen und Schüler auch dort die Möglichkeit, sich bei uns sozial zu engagieren. In diesem Schuljahr hat die Gruppe viele verschieden Aktionen gemacht, um Geld für ein Projekt in Ecuador zu sammeln. Hauptziel ist es, Kinder in den Dörfern des Landes vor Gewalt und Missbrauch zu schützten. Mit den Spendengeldern werden gewaltfreie Schulen unterstützt, Spielsachen für die Kinder gekauft und Kinderbetreuung für Waisen finanziert

So war eine unserer Haupttätigkeiten dieses Schuljahr der Waffel und Hot-Dog Verkauf, jeden Monat einmal, in der großen Pause. Den Teig  für die Waffeln bereiteten wir Zuhause vor, genauso wie wir uns im Vorfeld um die „Hot-Dog Zutaten“ kümmerten. Eine Woche vorher haben wir dann Werbung für den Verkauf gemacht, damit an unserem Termin auch jeder Bescheid darüber wusste, dass man bei uns etwas Leckeres erwerben kann.

Um auch die Kinder zu informieren, die neu in die fünfte Klasse gekommen sind, haben sich immer drei Leute zusammengetan um in den jeweiligen Klassen über Kinderrechte und die Ziele Unicefs aufzuklären. Außerdem wurde ein großer Beutel bei uns in der Mensa aufgehängt, der dazu da war, seine Pfandflaschen hinein zu werfen.

Zum Anfang des neuen Schuljahres 2018 konnten wir Frau Beate-Maria Blinzler von der Unicef Gruppe Landshut nun also stolz unsere Spendensumme von 589€ übergeben und freuen uns etwas für einen guten Zweck beigetragen zu haben!

Tabea Griwodz, Q11


Autor: ws | Datum: 09.10.2018