Alle Nachrichten aus dem Gymnasium Seligenthal

Europäischer Wettbewerb: Bundes- und Landessieger aus Seligenthal ausgezeichnet


Kürzlich wurden an der staatlichen Realschule Landau die niederbayrischen Preisträger/innen des 65. Europäischen Wettbewerbs durch Kultusminister Bernd Sibler, den Bezirksvorsitzenden der Europa-Union Konrad Kobler, Regierungspräsident Rainer Haselback sowie Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich ausgezeichnet. Die sozialwissenschaftlichen Schülerinnen und Schüler der Klasse 9b sowie des P-Seminars im Fach Sozialkunde durften sich über einen Preis auf Bundesebene sowie eine Prämierung auf Landesebene freuen.

Der Lourvre und das Atomium, Kirchenburgen in den Karparten und Schlösser an der Loire, den schiefen Turm von Pisa und den Kölner Dom - anlässlich des diesjährigen Europäischen Kulturerbejahres standen diese und weitere europäische Bauwerke und Denkmäler unter dem Motto Denk mal – worauf baut Europa? ganz besonders im Mittelpunkt des Wettbewerbs.

Mit bundesweit über 75 000 Teilnehmern, davon rund 22 000 aus Bayern, erreichte der älteste Schülerwettbewerb Deutschlands auch in diesem Jahr wieder sehr viele Schülerinnen und Schüler, die sich auf verschiedenste und sehr kreative Art und Weise mit den Zeugnissen der europäischen Geschichte auseinandersetzten. Bei der Preisverleihung in Landau wurden 133 Preisträger/innen aus 13 niederbayerischen Schulen geehrt. Das Gymnasium Seligenthal wurde gleich zweifach prämiert.


Autor: HEC | Datum: 19.09.2018